Blog

Schwäbische Alb: Besuch beim Märchenschloss

Das berühmte Schloss Lichtenstein steht am Albtrauf hoch über dem Echaztal und gehört zum Landkreis Reutlingen. Märchenschloss Lichtenstein zählt zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in der Schwäbischen Alb. Es wurde im 19. Jahrhundert als historistisch-romantisches Refugium im Auftrag von Wilhelm Graf von Württemberg erbaut

Pfullingen: Hinauf zum Schönbergturm

Der Ort Pfullingen liegt am Ausgang des Echaztals in der Nähe von Reutlingen in Baden-Württemberg. Der im Jahr 1905 erbaute Schönbergturm ist ein Ausflugsziel mit tollem Blick ins Albvorland aus über 800 Höhenmetern und nur zu Fuß zu erreichen

Bad Urach: Rundgang durch die Altstadt

Bad Urach ist ein Kurort im Biosphärengebiet Schwäbischen Alb und gehört zur Region Neckar-Alb. Bad Urach liegt an der Deutschen Fachwerkstraße und der Schwäbischen Albstraße. Die Stadt ist eng mit der Geschichte Württembergs verbunden. Natur und Kultur leben hier in enger Nachbarschaft

Bad Urach: Wasserfall im Maisental

Die Fachwerkstadt Bad Urach ist ein Kurort im Tal der Erms am Fuße der Schwäbischen Alb. Der Uracher Wasserfall ist eine beliebte Attraktion von Bad Urach und von der Stadt aus mit einer kurzen Wanderung, durch das idyllische Maisental entlang des Brühlbachs, bequem zu erreichen

Lichterfelde: Erinnerungsorte für einen Flugpionier

Wir sind im Süden Berlins, in Lichterfelde. Unser Aktionsradius reicht vom Teltowkanal (Eduard-Spranger-Promenade) bis zum Lilienthalpark nahe der Stadtgrenze. Wir haben das Lilienthaldenkmal (Ikarus-Skulptur direkt am Teltowkanal) und den Lilienthalpark (auf dem Gelände einer ehemaligen Tongrube, wo ein „Fliegeberg“ aufgeschüttet war) besucht

Grunewald: Auf dem Uferweg zum Schildhorn

Wir sind im Grunewald auf dem Uferweg an der Havel zwischen Grunewaldturm und Schildhorn. Ein Wald- und Havelspaziergang bietet Aus- und Einblicke in die reizvolle Havellandschaft, wahlweise vom Uferweg oder dem Höhenweg aus

Lindow: Bei Amelie am Wutzsee

Lindow (Mark) ist eine Kleinstadt im Ruppiner Wald- und Seengebiet zwischen Herzberg und Rheinsberg. Nach Neuruppin sind es 18 Kilometer. Lindow ist von Seen und Wäldern umgeben. Die Klosterruinen gehen auf ein von den Zisterziensern im 13. Jahrhundert gegründetes Nonnenkloster zurück und sind älter als die sie umgebende Stadt

Schlepzig: Mitten im Unterspreewald

Schlepzig ist ein niedersorbisches Dorf im Unterspreewald, gelegen etwa auf halber Strecke zwischen Märkisch Buchholz und Lübben. Der Spreewald rund um Schlepzig ist besonders ursprünglich und naturnah. Vom Kahnhafen aus können Rundfahrten unternommen oder Kanus ausgeliehen werden

Wurmlingen: Kapellenberg am Neckartal

Auf etwa halbem Weg zwischen Tübingen und Rottenburg am Neckar führen von Wurmlingen und Hirschau aus Wanderwege zur Wurmlinger Kapelle hinauf. Vom Kapellenberg (475 m) reicht der Blick über das Neckartal bis zur Schwäbischen Alb und in das Ammertal

Teltow: Japanisches Kirschblütenfest Hanami

Auf dem ehemaligen Mauerstreifen im Süden Berlins steht die Kirschblütenallee. Sie beginnt an der Lichterfelder Allee und reicht bis nach Teltow-Sigridshorst. Dem Verlauf der ehemaligen Berliner Mauer auf 1,5 Kilometer folgend, wurden mehr als tausend Kirschbäume zu einer Allee gepflanzt. Sie wurden von Bürgern Japans anlässlich der Wiedervereinigung Deutschlands gespendet

Wird geladen …

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte aktualisiere die Seite und/oder versuche es erneut.


Meinem Blog folgen

Erhalte Benachrichtigungen über neue Inhalte direkt per E-Mail.