Blog

Oranienbaum: Holland, China und englischer Garten

In Oranienbaum bilden Schloss, Stadt und Park eine architektonische Einheit und wurden Ende des 17. Jahrhunderts als barockes Ensemble mit niederländischer Prägung erbaut

Altenburg: Ostern in der Skatstadt

Altenburg war zur Zeit Barbarossas Kaiserpfalz und über viele Generationen danach Kurfürsten- und Herzogs-Residenz. Hier hat das Kartenmachen Tradition und wurde das Skatspiel erfunden

Berlin: Dinos im Naturkundemuseum

Das Museum für Naturkunde verfügt mit über 30 Millionen Objekten über die größte naturwissenschaftliche Sammlung in Deutschland. Weltberühmte Hauptattraktionen sind die im überdachten Lichthof aufgebauten Dinosaurierskelette

Rügen: Buchengesäumte Wanderwege

Die Kreidefelsen der Stubbenkammer sind weltberühmt. Am Königsstuhl befindet sich das Besucherzentrum des Nationalparks Jasmund, der durch seine Kliffküste und Buchenwälder geprägt ist

Rügen: Nördlicher geht nicht

Das Kap Arkona mit seinen zwei Leuchttürmen auf einem Kreidefelsen der Steilküste liegt ganz im Norden der Insel Rügen. Die Türme und militärische Bunkeranlagen können besichtigt werden, der Abstieg zum Strand ist wegen der Gefahr von Küstenabbrüchen gesperrt

Rügen: Steilufer und Küstenwald

Die reizvolle Küstenlandschaft am Nordwestufer von Wittow mit Steilküste, Kliff, Heideflächen und Küstenwald steht unter Naturschutz und ist Lebensraum für seltene Pflanzen und Tiere

Rügen: Sandstrand zwischen Juliusruh und Glowe

Die Verbindung zwischen den Halbinseln Jasmund und Wittow ist 12 Kilometer lang bildet auf der Ostseeseite entlang des Tromper Wiek eine natürliche Badebucht mit feinstem Sandstrand

Rügen: Steinstrand und Sandhaken

Dranske ist der größte Ort der Halbinsel Wittow. Im Süden beginnt die Landzunge Bug, ein 8 km langer sogenannter Sandhaken. An der schmalsten Stelle, nur etwa 50 m breit, kann man gleichzeitig über die Ostsee zur Insel Hiddensee und auf den Wieker Bodden schauen

Rügen: Wir fahren ins Windland

Die Halbinsel Wittow ist nur über eine Nehrung und durch die Wittower Fähre mit der Außenwelt verbunden. Im nördlichen Teil wird sie von der Steilküste, im Süden von der flachen Boddenlandschaft geprägt. Bekannt ist Wittow für das Kap Arkona mit seinen Leuchttürmen und für die unablässige steife Brise von der Ostsee her

Wird geladen …

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte aktualisiere die Seite und/oder versuche es erneut.


Meinem Blog folgen

Erhalte Benachrichtigungen über neue Inhalte direkt per E-Mail.